Dienstag, 22. Oktober 2013

Marokkanisches Hühnchencouscous

Marokkanisches Hühnchencouscous


Heute gibt es ein marokkanische Hühnchencouscous frei nach einem Rezept aus "Gold in der Küche - Das Safrankochbuch" von Susanne Fischer Rizzi. 
Ein wunderschönes, sehr Aromen intensives Rezept, bei dem man sich in eine andere Welt versetzt fühlt. Diese herrlich duftenden Gewürze, die nach und nach die ganze Wohnung durchstömen, genial. 

Den Couscous gebt ihr einfach in eine Schüssel und übergießt ihn mit kochendem Wasser. Einige Zeit abgedeckt quellen lassen und gelegentlich mit einer Gabel auflockern. Falls er zu fest wird, einfach noch etwas Wasser nachgießen. Mehr müsst ihr mit dem Couscous nicht machen. Außer ihn später noch auf den Teller geben:-)


Das Hühnchenfleisch in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl anbraten. Zwiebeln und Knoblauch ( geschält und ganz fein geschnitten) zugeben und mit anbraten. Den Knoblauch evtl. erst etwas später zugeben, damit er nicht verbrennt ( dann wird er bitter ).

In der Zeit, in der das Fleisch anbrät, könnt Ihr die Zucchini,Möhren und Tomaten kleinschneiden. Zucchini längs vierteln und dann in ca. 5 mm dicke Stücke schneiden, Möhren in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden und die Tomaten in ungefähr so große Stücke schneiden wie die Zucchini.
(schälen, Grün abschneiden etc. setze ich mal vorraus).

Puh, das ist gar nicht so einfach, alles aufzuschreiben, wenn man eher " frei Schnauze " kocht, und ein Rezept nur so als Anregung und kleinen roten Faden benutzt.


Wenn das Fleisch schön goldbraun angebraten ist, kommen die Gewürze dazu: Zimt, Koriander, Paprika, Marsala, Salz und Pfeffer. Alles kurz anrösten lassen, bis sich ein herrlicher Duft entfaltet, dann Tomaten und Gemüse zugeben, sowie das Safran-Wasser.

Jetzt noch alles ca. 20min köcheln lassen  ( bis die Möhren die gewünschte Bissfestigkeit haben ) und dann alles anrichten und genießen.

Und hier noch die Zutatenliste: ( für ca. 2-3 Personen):


500g Hähnchenbrustfilet

2 Tassen Couscous
2 Zwiebeln
2 Knoblauch Zehen
4 Tomaten
2 Zucchinis 
etwas Olivenöl zum anbraten
1 Priese Zimt
1 Teel Paprika edelsüß 
1 Teel Marsala
1 Teel Koriander
Salz und Pfeffer nach Bedarf
3 Fäden Safran, in einer halben Tasse warmem Wasser aufgelöst

Um das Marokko-Feeling komplett zu bekommen, könnt Ihr ein Glas frischen Minztee dazu trinken.



Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit...


Eure Fabi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen