Montag, 11. November 2013

Königsberger Klopse

Heute mal ganz klassische "Hausmanns-Kost"...


Königsberger Klopse


...aber auch die kann sehr lecker sein.

Königsberger Klopse gab´ es bei uns schon ganz lange nicht mehr, und wenn die Tage wieder kürzer werden und die Temperarturen sinken, kann man auch mal wieder was deftiges essen. Es ist ein einfaches, aber dennoch schmackhaftes Gericht, das man ohne große Vorkenntnisse zubereiten kann. Und nach kurzer Zeit hat man ein schmackhaftes Essen auf dem Tisch stehen. 

Also, Zutaten zusammensammeln und ab an den Kochtopf Herd. 

Ein trocken gewordenes Brötchen in Wasser einweichen.Wasser für die Kartoffeln und einen größeren Topf Wasser für die Fleischbällchen zum kochen bringen. 

Kartoffeln schälen, kleinschneiden und in Salzwasser gar kochen. Wenn die Kartoffeln aufgesetzt sind, Hackfleisch (ich habe Rinderhackfleisch genommen, es geht aber genauso gut Schweinehack oder je zur Hälfte Rind und Schwein) mit dem eingeweichten Brötchen (vorher gut ausdrücken), Salz,Pfeffer, Majoran und Thymian mischen und zu kleinen Bällchen formen. Diese zusammen mit einem Lorbeerblatt und 3 Wacholderbeeren in das bereits kochende Wasser geben.

Jetzt noch die Soße herstellen und dann seit Ihr auch schon fast fertig. 

Kartoffeln und Fleischbällchen kochen ja jetzt von alleine vor sich hin. 

Für die Soße Butter im Topf schmelzen, Senf und soviel Mehl einrühren bis ein fester Brei entstanden ist, dann mit Milch ablöschen. (dabei immer gut rühren, sonst hat man ganz schnell Klümpchen. Ich mach das immer mit einem Spiral-Schneebesen, geht aber such mit einem Holzkochlöffel))

Es muss wahrscheinlich immer nochmal etwas Milch zugegeben werden, denn die Soße soll einmal kurz durchkochen, und dabei wird sie immer wieder etwas dicker, so dass Ihr einfach noch Milch zugebt, bis Ihr die für Euch richtige Konsistenz habt. Der eine mag die Soße lieber etwas dünn flüssiger, der andere lieber etwas fester.

Jetzt noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und dann ist es auch schon geschafft. Wenn Fleisch und Kartoffeln noch nicht gar sind, stellt die Soße einfach warm. 

So, jetzt sollten die Klopse und die Erdäpfel Kartoffeln gar sein und Ihr könnt anrichten. 
Und, war das jetzt schwer? 

Lasst es Euch schmecken. 

Und hier nochmal alle Zutaten für 2-3 Personen:

8 mittelgroße Kartoffeln


Für die FleischBällchen:

500g Rinderhackfleisch
Salz
Pfeffer
Majoran
Thymian
1 Lorbeerblatt
3 Wacholderbeeren

Für die Soße:

ca. 60g Butter
1 Teel. Senf
ca. 3 Eßl Mehl (da kann ich leider nicht genau sagen wieviel, es soll halt ein dickerer Brei entstehen, siehe oben)
500-600 ml Milch, je nach Konsistenz
Salz
Pfeffer
Muskat

Lasst es Euch schmecken!

Eure Fabi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen