Montag, 16. Dezember 2013

Sauerkraut-Quiche





Sauerkraut mal anders...

Ich kenne Sauerkraut sonst eher solo gekocht (mit Apfelstückchen und Zwiebeln) und dann Kartoffelpüree dazu und am liebsten Kassler. Ja, Bratwürstchen oder Schweinebraten gehen auch, aber Kassler finde ich passt schon am Besten dazu und es erinnert mich an die Küche meiner Oma, die immer für uns alle gekocht hat.

Aber heute gibt es mal eine ganz andere Zubereitung und Zusammenstellung. Sie ist wirklich sehr sehr lecker und vor allem schnell und einfach zubereitet, und was soll ich sagen, wenn ich mich jetzt entscheiden müsste, was ich besser finde - "meine" klassische Version oder diese "moderne" Zubereitung, ich weiß es nicht. Beides ist auf die jeweilige Art gut.

Selbst die Großeltern von meinem Freund waren davon begeistert. Und diese Generation lässt sich ja oftmals nicht so schnell auf neues ein. Getreu dem Mott: "Watt der Bur nich kennt,..."

Also, wenn Ihr Lust habt, eine ganz klassische Hausmannskost mal  auf eine Andere Art und Weise zu erkunden, dann los.


Ihr mischt alle Zutaten für den Boden einfach zusammen und knetet einen Teig daraus (lässt sich auch ganz einfach kneten, also keine Küchenmaschine notwendig). Diesen Teig rollt Ihr dann in der Quiche-Form aus. Es geht natürlich auch eine Springform, etc.

Wenn Ihr mehrere Leute satt bekommen wollt, könnt Ihr einfach alle Mengen verdoppeln und es reicht für ein Backblech.

Jetzt ist es Zeit den Backofen auf 200°C vorzuheizen.

Dann bratet Ihr die Schinkenwürfel kurz in einer Pfanne an, gebt Sauerkraut, klein geschnittene Kirschtomaten und klein geschnittenen Porree dazu. Alles ganz kurz mit braten lassen und dann in die Quiche-Form geben.

Nur noch Schmand und Eier verquirlen, mit Salz (nicht zuviel, da die Schinkenwürfel auch salzig sind) und Pfeffer würzen und über die Quiche geben.

Für ca. 30 min im Ofen goldbraun backen.


Zutaten für eine Quiche-Form:

für den Teig:

4 Eßl  Öl
4 Eßl Milch
200 g Mehl
2 Tl Backpulver
100 g Quark


Für die Sauerkraut-Masse:

250 g Schinkenwürfel
1/2 - 1 Stange Porree, je nachdem wie dick sie ist
1 Dose Sauerkraut (425 ml)
150 g Kirschtomaten

200 g Schmand
3 Eier
Salz
Pfeffer

Guten Appetit wünscht Euch

Eure Fabi

Das Rezept stammt aus der Zeitschrift Essen und Trinken, die Ausgabe weiß ich leider nicht mehr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen