Donnerstag, 30. Januar 2014

Coleslaw a la Jamie Oliver







Wie so oft im Leben, erfährt man manchmal nur zufällig von irgendwelchen Veranstaltungen. So auch diesmal. Durch das Stöbern in der Nachbarschaft - sprich bei den Kollegen der anderen Blogs - bin ich förmlich über dieses Blog-Event gestolpert.


Blog-Event XVC - Kulinarischer Roadtrip durch die USA (Einsendeschluss 15. Februar 2014)


Bella richtet gerade das Blog-Event XCV "Kulinarischer Roadtrip durch die USA" bei Zorra aus und vielleicht habt Ihr ja auch ganz spontan Lust, teilzunehmen.
Ich habe Euch einen Coleslaw à la Jamie (Oliver) mitgebracht.
Das Rezept wollte ich sowieso in den nächsten Tagen posten und da hat dann einfach alles zusammen gepasst.


Heute habe ich einen Coleslaw nach Jamie Oliver aus dem Buch "Besser kochen mit Jamie" gemacht. Ein einfaches Rezept das immer wieder für Begeisterung sorgt.

Das einzig Aufwändige ist das Schnippeln vom Kohl, aber auch das hält sich in Grenzen. Ihr könnt natürlich auch alles schnell in die Küchenmaschine schmeißen, aber ich finde die Reinigung dieser Küchenhilfen oft aufwendiger als alles andere. Also macht es einfach so, wie es Euch gefällt. 

Da ich mir vor langer Zeit ein richtig gutes japanisches Messer gegönnt habe und das Schneiden damit schon fast zur Meditation wird, steht es außer Frage, für welche Variante ich mich entscheide. Ich liebe dieses Messer heiß und innig und durch viel Übung kann ich auch damit ganz feine Streifen "zaubern".

Letztens habe ich zusammen mit einer Freundin gekocht und musste dort notgedrungen mit einem ganz normalen kleinen Küchenmesser schneiden. Ehrlich, ich bin fast verzweifelt. Das war so ungewohnt, da ich zu Hause fast nur mit meinen schönen großen Kochmesser arbeite. Außer vielleicht wenn ich einen Apfel schäle o.ä. Aber zum Kleinschneiden ist es im Dauereinsatz.

Aber genug geschwärmt...






Weißkohl und Möhren fein raspeln oder schneiden, Zwiebel ganz fein schneiden.
Apfel fein reiben.

Salz, Pfeffer, Mayonnaise, Olivenöl, Zitronensaft und Senf mischen und über den Kohl geben.

Am besten 1-2 Stunden kalt stellen und durchziehen lassen, nochmal abschmecken und genießen .

Zutaten für 2-3 Personen:

1/4 Weißkohl
2 Möhren
1 Apfel
Salz
Pfeffer
1 Schuss Olivenöl
7 Eßl. Mayonnaise, ich habe gute gekauft verwendet, da mir selbstgemachte nicht immer gelingt
1 Schuss Zitronensaft
1 1/2 Teel. Senf


Enjoy it!


Eure Fabi

1 Kommentar:

  1. Danke für deinen Beitrag, ich liebe Coleslaw und finde er gehört zu einem anständigen Burger einfach dazu!!

    VG Bella

    AntwortenLöschen