Freitag, 10. Januar 2014

Gemüsesuppe





Gemüsesuppe... vielleicht keine große Wissenschaft, aber eine herzhafte, leckere Mahlzeit. Außerdem tut eine heiße Suppe bei der Kälte da draußen einfach gut.

Auf dem Foto seht Ihr die Suppe so wie ich sie gemacht habe. Das Rezept stammt von meiner Oma und die hat die Suppe immer mit dem Mixer püriert und dann noch Kräuter- Frischkäse drunter gerührt. Diese Art der Zubereitung hat sie von einer französischen Freundin gelernt. Und so gab es sie bei uns zu Hause. Für die meisten diese französische Art, und für alle, die lieber grobe Stücke mochten die unpürierte Variante.
Ich habe heute auch die "Stückchen"-Variante gekocht.

Wichtig ist, wenn Ihr die Suppe püriert, nur kurz mit dem Pürierstab durch zu gehen. Wenn Ihr zu lange mixt, bekommt Ihr die Konstistenz von Babybrei, und das wollen wir natürlich nicht. 






Ihr nehmt Tiefkühlgemüse  + Kartoffeln und setzt alles mit Wasser auf. Lasst alles kochen bis es gar ist. Wenn das Gemüse kocht, könnt Ihr in der Zwischenzeit das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, etwas Basilikum, Oregano und Majoran würzen und  kleine Bällchen formen, die dann zusammen mit dem Gemüse gekocht werden. Wenn alles gar ist noch den Frischkäse in der Suppe schmelzen, nochmal mit  Salz und Pfeffer abschmecken und dann seit Ihr auch schon fertig.

Et voilá, Ihr könnt essen.



Zutaten für 2-3 Personen:

750g Tiefkühl-Gemüse (möglichst mit ganz vielen verschiedenen Sorten, sonst kann man auch noch frisches Gemüse dazugenen oder auch nur frisches Gemüse verwenden)
etwa die gleiche Menge Kartoffeln wie Gemüse
400 g Hackfleisch
2-3 Eßl Kräuter-Frischkäse
Salz
Pfeffer
Basilikum
Oregano
Majoran 


Lasst es Euch schmecken!

Eure Fabi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen