Montag, 7. April 2014

Gebratene Nudeln mit Hühnchen




Alle Weile bekomme ich fast Heißhunger auf gebratene Nudeln. Und da ich nicht direkt in der Stadt wohne und keinen Asia-Imbiss um die Ecke habe, aber auch keine Weltreise anstreben möchte, habe ich mir gedacht, versuch es doch einfach mal selbst. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Uns hat es gut geschmeckt.

Ihr schneidet Hühnchenfleisch in kleine Stücke, würzt sie mit Salz (sehr sparsam da ja später noch Sojasoße dazukommt) und Pfeffer und bratet sie in Öl an. Setzt einen Topf Wasser auf, in dem Ihr dann die Nudeln kocht. In der Zwischenzeit schneidet Ihr Möhren, Paprika und Lauch in feine Streifen, Knoblauch ganz fein hacken.

Wenn das Fleisch schön gebräunt ist, gebt Ihr das Gemüse dazu. Den Knoblauch aber noch nicht. Ich warte damit immer bis kurz vor dem ablöschen, denn ich habe den Eindruck, das der Knoblauch schnell verbrennt und bitter wird, und das mag ich gar nicht.

So, jetzt ist das Gemüse auch etwas angebraten, dann kommt der Knoblauch dazu, ganz kurz mitbraten und dann alles mit Sojasoße ablöschen, gemahlen Koriander unterrühren.
Die Nudeln sind jetzt auch gar, und können zum Mitbraten zu den anderen Zutaten dazugegeben werden. Oder, und so habe ich es gemacht, separat anbraten, dann werden sie knuspriger, und untermischen. 






Wenn die Nudeln angebraten sind, alles gut durchmischen und servieren. Wer mag, kann noch Rührei dazu machen, das gibt es beim Chinesen auch oft.

So, habt ihr schon alles eingekauft? Ich bin gespannt wie es Euch schmeckt.

Und hier noch die Zutaten für 2-3 Personen:

600g Hähnchenbrustfilet oder 250g Garnelen
1 Paprika
3 Möhren mittelgroß
1 Stange Lauch, wenn sie besonders dick ist 1/2 Stange
1 Knoblauchzehe
3-5 Eßl. dunkle Sojasoße, je nach Geschmack
Salz und Pfeffer
1 Teel. Koriander

250 g (Vollkorn-) Spaghetti 

Guten Appetit!

Eure Fabi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen